It’s MOOC-Time!

Demnächst starten wieder viele interessante MOOCs, an denen ich gerne teilnehmen würde. Diese möchte ich im Folgenden kurz vorstellen.

Ein MOOC ist ein „Massive Open Online Course“. Was sich dahinter verbirgt, habe ich in einem Blog-Eintrag beschrieben. Dort wird auch die Unterscheidung zwischen cMOOCs und xMOOCs erklärt. Jetzt aber zu den aktuellen bzw. kommenden MOOCs.

OpenHPI: Datenmanagement mit SQL

Ein xMOOC des Hasso-Plattner-Instituts, mit dessen Hilfe ich meine bereits vorhandenen Datenbank- und SQL-Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchte. Starttermin ist der 8.4.13, aber die ersten Materialien sind schon online. Themenbereiche der 6 Kurswochen sind:

  • Datenbanken allgemein: Aufbau, Geschichte usw.
  • Modellierung von Datenbanken: z.B. Planung, Entity-Relationship-Modell
  • Relationaler Entwurf: Aufbau einer relationalen Datenbank, Regeln, usw.
  • Relationale Algebra: Verarbeitung in Datenbanken (damit kenne ich mich noch gar nicht aus – bin gespannt, was mich da erwartet)
  • SQL: Aufbau, Syntax und Semantik der am häufigsten für Datenbankanfragen eingesetzten Sprache

Am Ende des Kurses ist es auch möglich ein Zertifikat zu erhalten. Voraussetzung dafür sind die Bearbeitung wöchentlicher Hausaufgaben und einer Abschlussprüfung. Mehr Informationen gibt es hier.

OpenHPI: Web-Technologien

Gerade bei der Suche nach Informationen zum Datenmanagement-Kurs entdeckt: die Ankündigung des nächsten OpenHPI-Kurses. Im vergangenen Kurs „Internetworking mit TCP/IP“ (mein Erfahrungsbericht) wurde dieser Nachfolgekurs über Webtechnologien bereits für den Sommer angekündigt. Dass er schon am 27.05.13 03.06.13 startet (Dauer: ebenfalls 6 Wochen) hat mich jetzt doch ein bisschen überrascht. Ich bleibe aber bei meinem Plan, an diesem Kurs teilzunehmen. Die Themen sind folgende:

  • Basistechnolgien des Internets: URI, HTTP, HTML, CSS, XML
  • Web Services
  • Webprogrammierung: vermute mal, dass es dabei eher um die Erstellung von Webseiten mit HTML u. CSS geht und weniger um Programmierung (oder werden vielleicht doch Programmiersprachen wie Javascript oder PHP behandelt?)
  • Funktionsweise von Suchmaschinen
  • Cloud Computing

COER13: Online Course zu OER (Open Educational Ressources)

Im Gegensatz zu den anderen beiden MOOCs, handelt es sich beim COER13 um einen cMOOC, der von eteaching.org in Kooperation mit Partnern aus dem Hochschulbereich veranstaltet wird und bei dem viele Teilnehmer/innen des MMC13 mitmachen wollen. Starttermin ist der 8.4.13 (Kursdauer: bis 28.6.13) Thematisch geht es um das Konzept OER – also freie bzw. offene Bildungsmaterialien – das aus theoretischer und praktischer Sicht behandelt wird:

  • Was sind Open Educational Ressources?
  • Welche Initiativen zu OER gibt es?
  • Was ist bei der Nutzung von OER zum Lehren und Lernen zu beachten?

Interessante Themen also, über die ich gerne mehr erfahren möchte.

SOOC13: Saxon (u. Siegener) Online Course über „Persönliches Lern- und Wissensmanagement 2.0 mit Social Media“

Veranstaltet von drei Mitarbeiterinnen der Universitäten Dresden, Chemnitz und Siegen geht es im SOOC13 um Lernen mit sozialen Medien. An den genannten Universitäten gibt es zusätzlich Präsenzveranstaltungen, d.h. es handelt sich um einen Blended MOOC (bMOOC). Der Kurs beginnt am 13.5.13 und endet am 14.7.13.
Der Kurs ist in folgende Themenblöcke aufgeteilt:

  • Lernen 2.0: Theorien und Ansätze
  • Werkzeuge für persönliches Lern- und Wissensmanagement
  • Voraussetzungen u. Rahmenbedingungen (rechtlich, politisch, persönlich)
  • Lernen 2.0 in Organisationen (Zukunft von Aus- und Weiterbildung)

Da ich durch mein Studium bereits gute Kenntnisse zu den ersten beiden Themenbereichen habe (wobei es sicherlich noch das ein oder andere Werkzeug zu entdecken gibt ;-)), interessieren mich vor allem die anderen beiden Themenblöcke. Diese, vor allem „Lernen 2.0 in Organisationen“ passen sehr gut zu meinem Studium (bearbeite gerade das Modul über „Corporate E-Learning“, in dem es genau um solche Fragen geht).

M(O)OC der Fernuniversität in Hagen: Interdisziplinärer Diskurs zur digitalen Gesellschaft (IDDG13)

Der IDDG13 ist eigentlich kein „richtiger MOOC“, da er nicht wirklich offen ist (deshalb das eingeklammerte O), sondern nur für Studierende der Fernuniversität in Hagen gedacht ist (was bereits zu regen Twitter-Diskussionen geführt hat, ob man eine solche interne Veranstaltung überhaupt „MOOC“ nennen darf). Als Fernstudentin werde ich an diesem Kurs jedenfalls versuchen teilzunehmen. Los geht’s am 29.4.13. In den 4 Kurswochen bis zum 26.05.13 wird der Kurs wöchentlich von einem anderen Lehrstuhlinhaber betreut. Dabei geht es um folgende Themen:

  • „Neues Lernen – neue Lehre? Der Homo Zappiens an der Uni“
  • „Informationsmanagement – Brücke zwischen Business und IT“
  • „Internetanschluss – für die eigenwirtschaftliche Lebensführung von überragender Bedeutung“
  • „Digitale Unterschriften und Zertifikate – mit wem rede ich gerade im Internet?“

Spannend finde ich dabei vor allem die Perspektiven aus anderen Disziplinen (Wirtschaft und Informatik)

It’s MOOC-Time!

In diesem Frühjahr finden also viele interessante MOOCs statt…und ich habe noch gar nicht alle aufgezählt (habe z.B. noch einen italienischen MOOC, der am 3.4.13 anfing, entdeckt: ITIS13, über Internettechnologien in der Schule. Schaue vielleicht mal rein, um meine Italienischkenntnisse etwas aufzufrischen)…
Neben Arbeit und Studium bleibt in meinem Kalender leider nicht mehr viel Zeit übrig. Vermutlich werde ich nicht an allen genannten MOOCs aktiv teilnehmen können, aber ich werde es versuchen (Motivation ist vorhanden ;-)). Freue mich schon auf viele spannende Lektüren!
Und wo mooct ihr so? An welchen MOOCs plant ihr teilzunehmen?

Dieser Beitrag wurde unter eEducation, eLearningWelt, Internet, IT-Welt, Lernjournal abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.