Facebook

Heise online berichtet in einem Artikel über ein neues – meiner Meinung nach bedenkliches – Facebook-Feature.

Klickt ein Nutzer des sozialen Netzwerks bei einem Post einer Fan-Seite den „gefällt mir“-Button an, soll diese Seite dann dazu berechtigt sein, Nachrichten im Namen dieses Nutzers an alle seine Kontakte zu versenden. Das bedeutet, dass der Nutzer dann keine Kontrolle mehr über die eigenen Posts hat. Mal ganz davon abgesehen, dass solche „gefällt mir“-Klicks und Kommentare auf Fan-Seiten öffentlich gemacht werden, indem z.B. das Profilbild des Nutzers bzw. der Kommentar auf der Fan-Seite erscheint und öffentlich direkt oder über Suchmaschinen für jeden zugänglich ist.

In der Vergangenheit führte Facebook schon öfter neue Features ein, die sehr kritisch zu betrachten sind, z.B. den „Freundefinder“, bei dem alle E-Mail-Kontakte eines Nutzers als Facebook-Freunde eingeladen werden, Markierung auf Bildern von Freunden mit Hilfe von Gesichtserkennung, Handyortung, usw.

Bei der Nutzung von Facebook ist also Vorsicht geboten. Doch viele sind sich der Gefahren gar nicht bewusst. So kam es z.B. zu den ausgearteten Facebook-Partys, über die in den Medien berichtet wurde.

Sie fragen sich jetzt sicher, warum bei e-FSU dann noch Facebook-Buttons zu finden sind. Facebook nutze ich hauptsächlich, weil auch meine Freunde und Bekannte dieses soziale Netzwerk nutzen. Wären sie in einem anderen, würde ich vielleicht auch wechseln. Aber ohne eine soziale Vernetzung mit bekannten Personen taugt das beste soziale Netzwerk nichts… Facebook ist eine gute Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu bleiben, auch wenn man sich nicht regelmäßig trifft. Aber man sollte schon darauf achten, welche Daten man preisgibt und regelmäßig seine Privatsphäreeinstellungen überprüfen.

Um vor allem Schülerinnen und Schüler über mögliche Risiken aufzuklären, bietet die Bundeszentrale für politische Bildung nun Unterrichtsmaterial über den Umgang mit Facebook an. Dabei geht es vor allem um die Erstellung und Analyse von Facebook-Profilen im Hinblick auf den Umgang mit persönlichen Daten. Hier gelangen Sie zu dem Unterrichtsmaterial.

Dieser Beitrag wurde unter e-FSU, Medien für Kommunikation und Austausch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.